News

24 Dezember 2020

Liebe Pflegeeltern, Adoptiveltern und Interessierte,

ein für uns alle herausforderndes und prägendes Jahr geht zu Ende.

Lange hat sich hier auf der Homepage nichts getan, all unsere wunderbaren und kraftgebenden Veranstaltungen mussten ausfallen. Vielen von uns haben die letzten Monate sowohl organisatorisch als auch emotional sehr viel abverlangt. Die Tatsache, dass es bisher keinen Ausblick auf Besserung und Entlastung gibt, belastet viele von uns.

„Psychohygiene“ wäre in diesem Jahr das Thema unseres Fachtages gewesen. Wir hatten dafür wunderbare Referenten organisiert und es war schon vor Corona kein Geheimnis, dass gerade dieses Thema eine besondere Wichtigkeit für Adoptiv- und Pflegeeltern hat.

Immer wieder haben wir in den vergangenen Monaten von Euch und Ihnen gehört, dass alles Fluchen nichts nützt, weil es ja irgendwie weiter gehen muss. Wir haben gehört und selbst erlebt, dass so eine Krise am besten zu bewältigen ist, wenn möglichst wenig „Störungen von außen“ da sind. Rituale und Ordnung waren unsere treuesten Begleiter und die Garantie dafür, dass der Alltag mit unseren besonderen Kindern einigermaßen entspannt verläuft.

Aber – was ist mit uns selbst? Wie und wann füllen wir unsere Ressourcen wieder auf? Wie bewältigt man eigentlich eine so lange Zeit trotz des Verlustes der ganz persönlichen „Tankstellen“?

In den letzten Monaten ist uns noch deutlicher geworden, wie wichtig das Thema „Psychohygiene“ in unseren Familien ist und wie wichtig der entlastende Kontakt zu Menschen ist, denen es ähnlich geht.

Uns haben viele Fragen nach einem Treffen erreicht. Auch wir merken immer mehr, wie sehr uns der Austausch untereinander und die wichtigen Informationen füreinander fehlen.

Während der gesamten Zeit waren wir deshalb auf der Suche nach Möglichkeiten zur Wiederaufnahme unserer Aktivitäten. Leider wurden wir durch die Dynamik der Pandemie immer wieder an der Umsetzung der wenigen umsetzbaren Lösungen gehindert.

Nach wie vor ist nichts „normal“, wir sind wieder stärker in unserer Freiheit eingeschränkt und von Entspannung kann noch keine Rede sein.

Betreuung und Beruf oder eigene Termine in Einklang zu bringen, bleiben eine riesige Herausforderung.

Auf unserer letzten Videovorstandssitzung haben wir deshalb eine Idee entwickelt, die wir eigentlich schon für Oktober vorschlagen wollten.

Da Treffen, sobald sich die Lage entspannt, sicher wieder im Freien möglich sein werden möchten wir dann gerne einen „Klönschnack im Wald“ für Pflegeeltern

Hier ein kurzes Update:

In der letzten Vorstandssitzung haben wir beschlossen, unseren Fachtag auf das nächste Jahr zu verschieben.

Der Fachtag zum Thema „Psychohygiene“ wird am 19.06.2021 in Breitenfelde stattfinden.

Viele liebe Grüße im Namen des Vorstandes

Marlis Peters


Von Eltern für Kinder und Eltern

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung